Ayurveda-Studium und -Forschung


Die Anfänge des Ayurveda-Systems können bis in die früheste Zeit nach Christi Geburt zurückverfolgt werden: Zu dieser Zeit wählte der große Ayurveda-Lehrer Vagbhatacharya acht Jungen aus Priesterfamilien aus und unterrichtete sie.
Unter Verwendung zahlreicher ungewöhnlicher Medizinkräuter in Kerala entwickelten sie neue Leitlinien für Ayurveda-Anwendungen in der Kräuertherapie, die es nur in Kerala gibt.

In der englischen Kolonialzeit wurde die Naturtherapie in großem Ausmaß unterdrückt.
Seit der Unabhängigkeit Indiens 1947 wird Ayurveda wieder in den Universitäten gelehrt.
Das Studium zum Ayurveda-Arzt dauert sechs Jahre. In der Zwischenzeit sind viele Ayurveda-Forschungszentren entstanden, in denen zahlreiche Pflanzen untersucht und erforscht werden.

Frau Dr. Prabha Burkhard B.A.M.S. unterhält intensive Kontakte zu diesen Instituten; ihre Kräuter und Öle bezieht sie direkt aus Kerala: sie werden per Luftfracht kurzfristig angeliefert.


zurück